+49 (0) 341 52902172

urmoor A.M.O.

urmoor A.M.O.

Ernährung

99,00 €

Auf Lager

Die urmoor  A.M.O.-Trinkkur ist ein Konzentrat aus speziell ausgewählten und fermentierten Gemüsen, Obstsorten und Kräutern. Sie enthält eine Fülle an wertvollen probiotischen Mikroorganismen, Enzymen, Mineralstoffen, Spurenelementen, organischen Säuren und sekundären Pflanzenstoffen.

Durch die Aktivierung nach der Walter Zapf Bioinformations-Technologie ist das Konzentrat mit dem gesamten Spektrum von Ur-Informationen versehen.

Urmoor  A.M.O. aktiviert den Stoffwechsel durch den natürlichen Säuregehalt, regt die Verdauung an und fördert die gesunde Entwicklung der Darmflora. 

Urmoor  A.M.O. ist naturtrüb, nicht pasteurisiert oder erhitzt, ohne Konservierungsstoffe, ist kalorienarm und auch für Diabetiker geeignet.

 

Anwendung

Als Kur 4x im Jahr 20 Tropfen mit einem Glas Wasser gemischt täglich vor den Mahlzeiten, oder nach erfolgreicher Kur mit einer Erhaltungsdosis (Daueranwendung) von 10 bis 20 Tropfen täglich. 

A.M.O. Tropfen können auch äußerlich angewendet werden (z.B. bei Hautirritationen auf die noch feuchte Gesichtshaut 1 bis 2 Tropfen A.M.O. auftragen. 

Weitere sehr nützliche Anwendungsbeispiele erhalten Sie in diesem Anwendungsflyer

 

Hinweise zur Haltbarkeit!

Durch die Aktivierung mit der Walter Zapf Bioinformations-Technologie sind die A.M.O. Tropfen auch nach Öffnung im Kühlschrank lange haltbar. Der Gesetzgeber schreibt allerdings eine Mindesthaltbarkeitsangabe vor.

Deshalb hier die Angabe zur Mindesthaltbarkeit laut Gesetzgebung: 6 Monate

0 / 5

Mein Name ist Margareta M. Ich hatte seit über 30 Jahren mit extremen Eiterherden in den Ohren zu kämpfen. Es halfen weder Operationen noch andere normale Behandlungen. Ein Wiener Spezialist erklärte mir, dass das Eiter für mich gefährlich sei. Mir wurde aber keine Hilfe irgend welcher Art angeboten. Im Herbst 2004, machte mich meine Schwester auf die A.M.O Tropfen aufmerksam. Nachdem ich diese Tropfen 2 Monate eingenommen habe, ist das Eiter in den Ohren komplett verschwunden.
Margareta M. 11.02.2019
Hallo Zusammen, ich möchte heute einen Erfahrungsbericht einer Kundin senden. Sie hatte im Sommer eine sehr schwierige Zahnoperation bei einem Kieferchirurgen. Nach der Operation wollte ihr der Kieferchirurg Schmerzmittel für die Nacht mitgeben, diese nahm sie jedoch nicht an. Als sie zu Hause ankam, träufelte sie sofort 1 – 2 Tropfen A.M.O auf die operierte und zugenähte Stelle und klebte sich zwei Ronden mit einem Pflaster von außen auf die beiden Kieferseiten. Den Vorgang mit den A.M.O Tropfen wiederholte sie am selben Tag noch 2 – 3 mal. Am nächsten Tag konnte Sie schon wieder fast ganz normal essen und war völlig schmerzfrei. Der Heilungsprozess der Wunde war auch schon stark fortgeschritten. Sie behandelte die Wunde noch 2 – 3 Tage mit A.M.O.-Tropfen und den Ronden. Als sie dann 3 – 4 Tage später zu Ihrem heimischen Zahnarzt zur Kontrolle kam, wunderte der sich über den sehr raschen Heilungsprozess und über die nicht vorhandenen und bei solchen Operationen üblicherweise auftretenden Schmerzen. Ich muss dazu sagen, dass meine Kundin die Produkte schon 1 bis 2 Monate vor der Operation nutzte. Sie hatte z.B. die CARD, die Ronden, A.M.O-Tropfen und trank sehr viel harmonisiertes Wasser. Petra O. Compens Bioenergetikerin
Petra O. 11.02.2019
Seit 1970 leide ich an Rheuma und hatte immer wieder sehr starke Schmerzschübe und seit Frühjahr 1992 hatte ich nur mehr Schmerzen; am ganzen Körper und jeden Tag. Habe vieles ausprobiert und bin durch einen Kollegen auf die AMO Tropfen gestoßen. Ich hatte seit dieser Zeit jeden Tag Schmerzen, dass kann man sich so vorstellen, wie wenn man Zahnschmerzen hat, ganz ganz arg, zum an die Decke gehen und nicht mehr auszuhalten und das am ganzen Körper von den Haar- bis zu den Zehenspitzen. Einfach überall und furchtbar und immer, immer Tag für Tag. Im Abstand von 3-4 Wochen haben sich die Schmerzen noch verstärkt und waren dann unerträglich und ich verbrachte viel Zeit der letzten Jahre im Krankenstand da ich unfähig war etwas zu tun da der Schmerz alles überlagert hat. Ich konnte oft wochenlang nur im Bett bleiben da ich nicht gehen, stehen und sitzen konnte. Durch meinen Kollegen lernte ich Anfang September das Produkt kennen und verwende seither die AMO Tropfen und fühl mich viel, viel wohler wie vorher. Die Schmerzen sind zwar noch vorhanden aber sehr viel leichter geworden. Ich vergleiche das so, früher war der tägliche Schmerzpegel so hoch wie meine Nasenspitze und jetzt ist er bis zu den Knöcheln hinuntergerutscht. Habe auch nicht mehr diese Heißhungerattacken und so viel Lust auf Süßes. Meine Winterdepression ist noch gar nicht gekommen und dank des aktivierten Wassers hat sich meine Haut die durch Juckreiz auch immer Probleme gemacht hat wieder beruhigt. Natürlich verwende ich auch die Card und trage den Pend. Mir geht es gesundheitlich SUPER und ich fühle mich viel, viel besser wie noch vor 2-3 Monaten.
Martina B. 11.02.2019
Als ich von einer Urlaubsreise aus dem Flugzeug gestiegen bin, hatte ich zwei Tage lang so einen komischen Druck in den Ohren und konnte dadurch schlecht hören. Dann gab mir meine Bioenergetikerin den Tipp, einfach mal ein bis zwei Tropfen A.M.O. in jedes Uhr zu träufeln. Dies tat ich dann morgens und abends und siehe da, am nächsten Morgen war der Druck weg und ich konnte wieder normal hören. Es ist einfach schön so ein Produkt in der Hausapotheke mit zu haben.
Gunther Albrecht 12.09.2019

Produkte die Sie auch interessieren könnten

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sind wir zu folgendem Hinweis verpflichtet: Die hier vorgestellte Technologie entspricht (wie beispielsweise die Homöopathie, die Bioresonanz, Bereiche der Akupunktur) nicht der schulwissenschaftlichen Auffassung und Lehrmeinung. Wirkungen und Effekte der Produkte sind wissenschaftlich nicht anerkannt. Unsere Artikel sind keine medizinischen Produkte oder Heilmittel, beinhalten keine Therapie und ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes oder Heilpraktikers.

© 2018 URMOOR Bioinformations-Technologie.

Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren